Atomwaffen sind keine Verteidigung-, sondern brutale Massenvernichtungswaffen

 

Wieder ist man dabei, Blöcke zu schmiedet und Feindbilder aufzubauen.
Es wird mit Waffengerassel, Massenvernichtungswaffen aufgerüstet.

 

oedt (abs) Auch in Deutschland sind Atomwaffen stationiert, die von deutschem Boden und durch Deutsche Piloten zum Einsatz kommen sollen. Einem Deutschland, das in den letzten hundert Jahren Schuld oder Mitschuld am Tod von 80.000.000 (achtzig Millionen Menschen) hat. Ein Zitat, das Willy Brandt zugeschrieben wird, lautet:

Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen.

Willy Brand

 Im rheinlandpfälzischen Büchel sollen angeblich 20 Atombomben gelagert sein, die in nächster Zeit „modernisiert“ werden. Aus Langeweile werden keine Waffen modernisiert, sondern da spielt der Gedanke des Einsatz eine große Rolle. Diese Atombomben haben rund die 14 fache Sprengwirkung wie die Hiroshimabombe, die „nur“ 12,5 Kilotonne hatte.

Atom

Ein oft geübter und auch geplanter Massenmord an unschuldige Menschen. Massenvernichtung von ganzen Nationen. Denn eine Atombombe unterscheidet nicht zwischen Zivilbevölkerung und Militär. Sie mordet alles.
Das wir diese „Nuklear Teilhabe“ einem Minister zu verdanken haben, der wegen Betrugs in seiner Doktorarbeit zurück treten musst, Karl-Theodor zu Gutenberg, sollte nachdenklich stimmen. Ebenso das er damit gegen das Friedensgebot des Grundgesetzes und den Regeln des Völkerrechts verstoßen hat.

Atombombe

Der Oberbefehl über diese Mordwaffen hat der US Präsident. Auch auf deutschen Boden, der aber auch für Vergeltungsmaßnahme näher und schneller zu erreichen ist, als die USA. Und in dem Augenblick, in dem die Flugzeuge gestartet sind, sind diese Waffen in Verfügung deutscher Soldaten. Dies wiederspricht dem Atomsperrvertrag und auch der Anordnung der Bundesregierung, dass Bundeswehrsoldaten keine Atomwaffen einsetzen dürfen. Mitgliedern der Bundeswehr ist nach der 3. Einsatzrichtlinie über humanitäres Völkerrecht in bewaffneten Konflikten der Einsatz atomarer, biologischer und chemischer Waffen untersagt.
Wer hat nun das sagen, die US Regierung, oder die Bundesregierung Deutschland, die trotzdem ihre Soldaten für solch einen Einsatz ausbilden.
Das verstehe wer will.

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland:

Präambel
Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

 

 Artikel 25:

Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.

Artikel 26

(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.

Wenn man sich dann noch den Grund vor Augen hält, warum die UNO am 26. Juni 1945 nach den mörderischen Kriegen gegründet wurde und man die Welt vor solchen Kriegen bewahren wollte, müsste gerade für die BRD das Gewaltverbot der UNO und der eigenen Verfassung gelten.

 

Test

Print Friendly, PDF & Email