Bürgerbus für Grefrath

Grefrath (abs)   Es war schon 2009 ein Anliegen der Grünen Grefrath, einen Bürgerbus in der Gemeinde voran zu treiben. Nach umfänglichen Kontaktaufnahmen mit Initiativen, die solch ein Projekt in ihren Gemeinden initiiert haben, stellten sie eine Anfrage an Gemeindevertreter, die sinnbildlich abwinkten und auf die großen Hürden, die ein solches Unterfangen mit sich bringen würde, verwiesen. Obwohl Kontakte zu Tönisvorst, Älterwerden in Grefrath und aus dem Rheinland auf positive Rückmeldungen gestoßen sind, wurde auch aus Personalmangel nur noch im kleinen Kreis darüber diskutiert, bis dann am Samstag, in dem Bürgerforum der SPD und Bündnis 90/Die Grünen, das Thema Bürgerbus, besonders im Zusammenhang mit dem Demographischen Wandel, aggressiv wieder in den Focus gerückt wurde.

JensE
Jens Ernesti erläutert u.a. die Notwendigkeit eines Bürgerbusses

Jens Ernesti erläuterte in diesem Zusammenhang noch einmal die Idee Bürgerbus und erhielt Unterstützung von Petra Crone, die von einer seit Jahren sehr erfolgreichen Umsetzung  in ihrem Heimatort berichtete. In ihrer Haushaltsrede im März 2015 machten die Grünen bereits den Vorschlag, den Bürgerbus als Fraktionen übergreifendes Projekt umzusetzen.

Bürgerbus
Wahlplakat der Grünen Grefrath zur Kommunalwahl 2014

Aus der Fraktion der Grünen wurde bekannt, dass sie es sehr gut finden, dass die Initiative für Oedt diese Idee aufgegriffen hat und sie es vollumfänglich Unterstützen, denn hier ginge es um Grefrather Bürger und nicht um Parteipolitische Eitelkeiten.

Print Friendly, PDF & Email