Für eine Handvoll Euro

oedt/abs. Alles ist im Wandel! Besonders die Infrastrukturen  in vielen Gemeinden, die langsam aber stetig den Bach herunter gehen, weil einfach die finanziellen Möglichkeiten nicht mehr vorhanden sind und sich so alles zum „Model DDR“ entwickelt. Doch der Bürger versteht es bestimmt, wenn für „nur“ schlappe 8 Millionen Euro, ein neues Kreisarchiv gebaut werden muss.

Doch wie überall in Deutschland, bei jedem stattlichen Auftrag, werden sich die Kosten durch „unvorhergesehenen Problemen“ um mindestens 30 bis 40 % nach oben verschieben. Denn noch nie wurde ein Auftragsvolumen nach unten korrigiert. Warum auch?

Doch wir brauchen ein repräsentatives Gebäude für eine Handvoll Besucher.

Wenn sich dann alles beruhigt hat, der Klotz in der Landschaft steht, werden aus fadenscheinigen Gründen die Kreisumlagen steigen die dann Kommunen zähneknirschend zahlen müssen.

 

  Denn Sparen  müssen wie im richtigen Leben immer nur die anderen, die Ärmsten.

 

 

23. September 2016 | 00.00 Uhr
Kreis Viersen
Neues Kreisarchiv wird in Viersen gebaut

Kreis Viersen. Der Kreistag stimmte gestern Abend der Grundlagenvereinbarung mit der Stadt Viersen zu. Das Stadtarchiv geht ins Kreisarchiv über. Von Birgitta Ronge

weiter

Print Friendly, PDF & Email