Schnelles Internet im Ländlichen Raum

SONY DSC
SONY DSC
foto:abs

Grefrath (abs) Die SPD lud ein und gut 40 Interessierte fanden sich im Ernst Klusen Saal  in Viersen ein.
Die Einführung hielt Udo Schiefner MdB und als Gastgeber im Kreis Viersen, die stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Anemüller.
Als Experte für den Breitbandausbau sprach Martin Dörman MdB, der besonders betonte, dass die Bundesregierung erst einmal 1 Mrd. € als Fördermittel bereit gestellt hat. Die Zukunft bedeutet einen Ausbau bis zu 50Mbit, denn Deutschland entwickelt sich immer mehr zu einer Dienstleistungsgesellschaft, die auf schnelles Breitband angewiesen sein wird. Alleine im Kreis Viersen gibt es ca. 100 Gewerbegebiete, für die ein schnelles Internet in einer globalisierten Welt, lebensnotwendig ist.

Udo Schiefner MdB (foto:abs)

Doch auch im privaten Bereich muss eine Digitale Versorgung für alle vorhanden sein, denn die Teilhabe für jeden ist eine notwendige Zukunft mit einem hohen sozialen Stellenwert. Schon heute hat sich die Kommunikation verändert und digitalisiert und wird sich in den nächsten Jahren entsprechend entwickeln. Deswegen darf man nicht zulassen, dass Menschen oder bestimmte ländliche Räume von der digitalen Zukunft abgehängt werden.
Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann doch: der Kreis bräuchte einen Breitbandbeauftragten. Da stellt sich mir die Frage, wer soll das bezahlen? Wieder einen Experten, der dann durch die Kreisumlage von den einzelnen Kommunen bezahlt werden muss, die jetzt schon grösstenteils am „Hungertuch“ nagen.

foto:abs

Anschliessend hielt Dr. Martin Fornefeld von der MICUS Management Consulting GmbH seinen Vortrag, den ich am Ende als PDF anhefte.

Vortrag von Dr.Martin Fornefeld

RP vom 03.06.2015

Print Friendly, PDF & Email